Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Berner Sennenhunde VON HIMMELBLAU
Anerkannte Zuchtstätte des FCI und ÖKV
0660/5633888 / simone.url@aon.at
CIMG1563.JPG
Auch die Beschäftigung mit dem Tod, der Trauer und dem Umgang mit dem Verlust des "besten Freundes" gehört zu den Themen, mit denen sich ein zukünftiger Hundebesitzer auseinander setzten sollte. Wir wissen, dass es nicht leicht fällt - aber die meisten Hunde haben eine Lebenserwartung, die weit unter der eines Menschen liegt. So sehen sich Tierfreunde oft mehrmals im Leben mit dem Tod eines Lieblings konfrontiert. Wie gehen Sie am besten damit um? Das raten die Experten: So unangenehm die Vorstellung über den Tod des eigenen Hundes ist: Machen Sie sich möglichst vorher schon Gedanken darüber. Denn wenn es durch Krankheit, Unfall oder das ist der häufigste Fall Altersschwäche soweit kommen sollte, steht vielen Tierfreunden gar nicht der Sinn danach, z. B. Fragen der Bestattungsart zu klären. Dann wandert der Tierleichnam in den allermeisten Fällen zur Tierkörperbeseitigung, was mancher Besitzer später bereuen mag. Wissen Sie, wo Ihr nächstgelegne Tierfriedhof ist? Wissen Sie, was der Tierarzt für Sie tun kann? Über den Umgang mit der Trauer Es gibt Mitmenschen, die zeigen Unverständnis, wenn jemand den Tod eines Tieres beklagt. Das sollte Sie jedoch nicht daran hindern zu trauern. Suchen Sie sich Gesprächspartner, die ebenfalls Tiere haben, um Ihren Schmerz zu überwinden. Manche Menschen kaufen sich gleich ein neues Tier, wenn eines verstorben ist, andere wollen warten. Das sollte jeder für sich entscheiden. Das nächste Tier sollte dem alten“ jedoch äußerlich nicht zu sehr ähneln eine andere Farbe reicht oft schon aus, um zu verhindern, dass Sie das neue Tier nur als Ersatz sehen und es ständig mit dem verstorbenen vergleichen. Ein Tipp, der vor allem auch für Kinder hilfreich ist, um mit dem Verlust umzugehen: Sammeln Sie Lieblingsutensilien Ihres Tieres wie Spielzeug, Halsband etc. in einer kleinen Schachtel, die Sie als Andenken in der Wohnung behalten oder aber auch im Garten vergraben können.
Regenbogenbrücke.jpg